Seite 2 von 3
#16 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Zteamgreen 18.12.2015 23:45

avatar

Dürfte man eigentlich die Mündungsmutter entfernen...und sich auf die MP einen

Abschussbecher draufbasteln ??

Ein Gewinde ist ja dann vorhanden !


Die Frage wäre ..ob die Pyros zünden würden.


Aber im Vid sah das MündungsFeuer ja eigentlich ganz ordentlich aus....



ZT

#17 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Tactical-Dad 18.12.2015 23:48

avatar

Ja, man darf die MP führen. Eine Anscheinswaffe ist eine SSW nicht.
Aber: Wenn die Polizei gerufen wird könnten sie "Vortäuschen einer Straftat" anzeigen, was keine Chance auf Erfolg hätte vor Gericht. Aber wenn man wegen der Owi "Belästigung der Allgemeinheit" angezeigt wird ja man kaum eine Chance! Das wird teuer das Bußgeld!

#18 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Zteamgreen 19.12.2015 00:03

avatar

Zum Thema "AnscheinsWaffe schreibt der gunimo aber etwas Anderes.

Zitat : Dann wollen wir mal hoffen, dass die Europäische Kommission mit ihren Verschärfungsplänen nicht durchkommt. Falls doch, werden die Dinger dem Anscheinsparagraphen anheim fallen und zu verbotenen Gegenständen.

www.muzzle.de

Zitat Ende



Er meint mit "Dingern"...die MP 40 !




@hanspeterdieter ...Was meinst du mit "Vortäuschen einer Straftat "...?


Ich nix verstehen :)



ZT

#19 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Tactical-Dad 19.12.2015 00:10

avatar

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob wir nicht ein bisschen aneinander vorbei reden.

Ich meine mit Anscheinswaffe nichts hinsichtlich der neuen EU Pläne. Ich meine den Paragraph 42a der das Führen von Anscheinswaffen verbietet. Der ist nicht aus "echte Waffen" anwendbar. Für eine SSW braucht man einen Kl. Waffenschein und darf sie dann führen.

Das mit dem "Vortäuschen einer Straftat" ist auch weit hergeholt. Aber ein Polizist könnte sagen, dass man durch das offene Führen einer MP ein illegales Führen vortäuscht.

#20 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Blake 19.12.2015 00:37

Hallo zusammen,

mal eine ganz andere Frage:
Dass der wesentliche Teil des Verschlusses aus Stahl ist, haben wir im sehr gelungegenen Review ja gesehen.
Was nicht zu sehen war, war das Griffstück von innen. Wäre es möglich das nochmal zu zeigen (Bilder)?
Was ist da alles aus Stahl? Hammer, Abzugsgestänge, usw.
Wie man das auf einer bekannten Auktionsplattform verfolgen kann, gehen die MP40 ja wie warme Semmeln.

Danke!

#21 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von MountainGun45LC 19.12.2015 00:40

avatar

Da es keine MP ist, sondern bestenfalls ein SS-Selbstlader in Karabinergröße, kann man kein illegales Führen vortäuschen. Also keine OWI.
Mit KWS ist das Führen legal.

Für Nachbarschutz ohne Uniform (Wozu?) dafür mit auffälliger Armbinde und dem Teil über der Schulter könnte evtl. eine abschreckende Wirkung gegeben sein.
Zumindest zu Anfang.

#22 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Zteamgreen 19.12.2015 00:53

avatar

Zitat von Blake im Beitrag #20
Hallo zusammen,

mal eine ganz andere Frage:
Dass der wesentliche Teil des Verschlusses aus Stahl ist, haben wir im sehr gelungegenen Review ja gesehen.
Was nicht zu sehen war, war das Griffstück von innen. Wäre es möglich das nochmal zu zeigen (Bilder)?
Was ist da alles aus Stahl? Hammer, Abzugsgestänge, usw.
Wie man das auf einer bekannten Auktionsplattform verfolgen kann, gehen die MP40 ja wie warme Semmeln.

Danke!




@Blake ...du hast Recht....mit dem GriffStück von Innen.

Das habe ich auch nicht gesehen.....


..Olli macht ja jetzt den 500 Schuss-Belastungstest..der Dienstag dann ON ..ist.


Dafür muss er ja zum Schluss die Waffe zerlegen....zwecks Prüfung.


Da kann er ja mal rein ins..GriffStück...mit dem Magneten.


Der Karton hat übrigens eine Aussparung für ein TrommelMagazin.


Gab es sowas für die MP 40 ?...


ZT

#23 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von GermanBlankAndAirgunReviews 19.12.2015 08:48

Die Infos reiche ich nach... Nen Trommelmagazin gibt es und gab es dafür nicht

#24 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von MountainGun45LC 19.12.2015 09:02

avatar

Hallo Nobby ein Trommelmagazin für die MP40 gab es bei der WH nicht.

Die MP40/II hatte wohl 2 nebeneinander liegende Standard-Magazine. War Eines leergeschossen konnte man ein Volles rüber schieben.
Damit hatte man dann 2 x 32 Schuss, theoretisch. War aber vorderlastig, man mußte eine Sperre lösen zum Verschieben des Magazins und Arretieren des Neuen.
Frontschweine luden die MP38 und 40 generell nur mit 28 Schuss. Bei 32 gab es Ladehemmungen, auch noch bei dem später vom OKW (Oberkommando der Wehrmacht) angeordneten 30 Schuss.
Der YT-Clip läuft bei mir nicht, deshalb weiß ich auch nicht inwieweit der Zerlegemodus der 9 mm P.A.K. mit der Scharfen WH-MP übereinstimmt.
Die ist ziemlich einfach zu zerlegen.

Edit:
Gerade Codec gewechselt, Film läuft.
Informativ gemacht, Das Zerlegen (Inbusschlüssel) ist doch anders, aber vom Grundkonzept her angelehnt.
Danke für deine Arbeit.

Mountain ...

#25 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Tactical-Dad 19.12.2015 11:04

avatar

G.S.G. liefert für die KK Waffen ein Trommelmagazin. Vermutlich werden alle Waffen in der selben Styroporeinlage geliefert.

http://www.starshooter.de/Magazine/Langw...-22-LR-lfB.html

#26 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Tactical-Dad 19.12.2015 11:10

avatar

Zitat von MountainGun45LC im Beitrag #21

Da es keine MP ist, sondern bestenfalls ein SS-Selbstlader in Karabinergröße, kann man kein illegales Führen vortäuschen. Also keine OWI.
Mit KWS ist das Führen legal.

Für Nachbarschutz ohne Uniform (Wozu?) dafür mit auffälliger Armbinde und dem Teil über der Schulter könnte evtl. eine abschreckende Wirkung gegeben sein.
Zumindest zu Anfang.


Das "Vortäuschen einer Straftat" überhaupt nicht zutrifft hab ich ja bereits gesagt. Aber wenn der Polizist einem Ärger machen will hat man dennoch das STRAFVERFAHREN.

Das hier ist aus dem OWiG:

§ 118
Belästigung der Allgemeinheit
.

(1) Ordnungswidrig handelt, wer eine grob ungehörige Handlung vornimmt, die geeignet ist, die Allgemeinheit zu belästigen oder zu gefährden und die öffentliche Ordnung zu beeinträchtigen.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden, wenn die Handlung nicht nach anderen Vorschriften geahndet werden kann

Und wenn einer meint er müsste mit einer MP rum laufen wird er feststellen, dass diese ORDNUNGSWIDRIGKEIT richtig teuer wird. Vor allem wenn man davor den Polizisten und dem SB der Bußgeldstelle lange und breit erklärt hat dass man das dürfte. Ich schätze dass 250,- für das erste mal das Mindeste sind. Beim zweiten mal werden es dann wohl etwa 500,- Euro sein.

#27 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von MountainGun45LC 19.12.2015 12:35

avatar

Das ist doch an den Haaren herbeigezogen, Paragraphen-Schmonzes und reine Schikane.
Ein Gummiparagraph aus einer Zeit als man für ALLES eine Begründung hatte und jeden für weniger als NICHTS in´s KZ stecken konnte.

Schon der Vermerk eines kleinen Polizisten: "Ab in´s KZ *XYZ* Rückkehr unerwünscht!" war ausreichend. Der Betreffende war tot! So gut wie 100%ig!
Diese Paragraphen hätte man schon lange abschaffen müssen. Die Polizei ist da aber wohl anderer Meinung. - Wen wundert´s?

Grob ungehörige Handlung, was soll das sein, einem den blanken Hintern zeigen und der Aufforderung: "LmaA!" Okay, akzeptiert.
Allgemeinheit (?) belästigen. Worin soll die Belästigung bestehen? Wenn man nichts sagt, tut, oder in irgendeiner Form handelt.

Die öffentliche Ordnung (?), ein Phantasie-Konstrukt, mehr nicht. Wenn Tausende Fremdvölker tlw. behaftet mit Krankheiten die bei uns schon ausgestorben waren widerrechtlich ungeschoren, unkontrolliert die Grenzen durchbrechen, dann könnte man diesen Paragraphen auch mal sinnvoll verwenden.

Das Verständnis der öffentlichen Ordnung war vor 75 Jahren ein total Anderes als Heute. Von daher ist der § *nonsense*, weg damit! - Überholt!
Und nochmals das Ding heißt zwar MP40, ist aber keine, da kein Vollautomat. Also kann man auch nicht mit Maschinenpistole argumentieren, zumal nur Kartuschen verschossen werden, normal wie bei SS üblich im Einzelfeuer. Da langt der KWS zum Führen!

Wenn eine Nachbarschafts-Hilfe sowas als Abschreckung trägt, warum nicht? - Fände ich gut!
Dann wäre mir mein Moped vl. Woche nicht geklaut worden. Wahrscheinlich!

Mich hat es noch nie gestört wenn Leute mit Waffen herum liefen, warum auch

Dumme Frage, wie wäre denn deine Reaktion auf 2 Leute mit Armbinden, die die dunklen Ecken mit Lampen ableuchten und wo, sagen wir mal einer so ein Teil geschultert hat?

Was die Paragraphen anbelangt, die stammen aus dieser Zeit. Und es gab nicht nur ein Res.Batl 101, da gab es durchaus noch einige mehr:

http://www.abendblatt.de/hamburg/article...ner-toeten.html

#28 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Tactical-Dad 19.12.2015 14:45

avatar

Der Gillmann schreibt in dieser Auktion, dass er Ersatzteile/Tuningteile für die Marushin MP40 hat.

http://www.egun.de/market/item.php?id=5737053

Evtl. hilft das mal einem GSG MP40 Besitzer.


@Mountain
Keiner von uns macht Gesetze. Egal ob sie Dir oder mir passen. Und was alle Deine Nazivergleiche sollen???
Du kannst es ja gerne ausprobieren was die Polizisten zu Dir sagen. Dann vergiss aber bitte nicht die Höhe vom Bußgeld hier zu posten, das interessiert mich. ;-)

#29 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von Tactical-Dad 19.12.2015 14:50

avatar

@ Mountain

Nein, das stimmt nicht. Der Paragraf wurde 1975 geschaffen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bel%C3%A4s...r_Allgemeinheit

Und für die, die es interessiert. Dieser Paragraph wird in München für schwerwiegendere Fälle von Wildpinkeln verwendet wo eine 35,- Verwarnung nicht mehr ausreicht. Also wenn jemand in die Bekannte Münchner Fußgängerzone pinkelt kostet das je nach Tatzeit zwischen 150-250,- da man dies als "Belästigung der Allgemeinheit" betrachtet.

#30 RE: GSG MP 40 9mm PAK Review und Schusstest von MountainGun45LC 19.12.2015 15:12

avatar

Ich argumentiere sachlich. Du polemisierst!
Auch dieses ständige Nötigen mit Bußgeld und Androhen von Strafen spricht nicht gerade für dich. Dieses Einschüchtern und in´s Bockshorn jagen sagt mir eine ganze Menge. Damit ist meine Frage auch beantwortet.

Der Bezug zur heutigen Polizei war gar nicht gegeben, es war nur der Hinweis darauf von wann unsere heutigen Polizei-Gesetze tlw. noch stammen.
Und das sie überholt sind, das ein Friedensvertrag angebracht wäre um den de facto *Immer noch* Kriegszustand zu beenden und eine Verfassung dringend nötig ist.

Lassen wir aber das Gespräch beenden.
In manchen Dingen sind wir einer Meinung, in anderen nicht. Was soll´s?

Edit:

Wildpinkeln ich fass es nicht ...
Ein Münchner Sonderauslegung des Paragraphen, okay!

Da gibt´s doch Wirtschaften genug. Grüß Gott, a Hoibe und ab zum WC.