Seite 6 von 9
#76 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 25.11.2018 00:24

Die Anschütz, in .22
Tja, was soll man da sagen ? Wenn du nicht triffst, bist du es ! Nicht die Waffe !
Das rumgebastel, rauf und runter gedrehe am Diopter sieht wichtig aus, nützt aber gar
nichts ! Wenn diese Waffe Fleck schießt und deine Serie stimmt nicht, bist du der Dussel !
Nimm ne neue Scheibe, atme tief durch, wenn es dann nicht geht, freu dich auf das
Putzen
Anschütz.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#77 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von Tactical-Dad 25.11.2018 18:15

avatar

Ich hab ein Walther .22er Matchgewehr. Das stand mal bei meinem Büchser für etwa 250 Euro und jemand aus meiner Familie hat es mir dann geschenkt. Ich habe schon lange ein .22lfb auf 300 Meter Projekt. Aber ich komme aktuell einfach nicht dazu, obwohl ich inzwischen sogar einen 300m Stand zur Verfügung habe. Mit entsprechender Matchmunition schafft das gute Walther 12mm Streukreise auf 100m, das ist besser als viele teure Präzisionsgewehre .

Das ist meine Contender. Wie gesagt, auf 100m schafft die 15cm Streukreise. :-)
IMG_20181125_182255_5.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#78 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 28.11.2018 21:46

Zitat von Zteamgreen im Beitrag #17


Aber Besuch..wie bei scharfen Sachen..Schrankkontrolle mit zusätzlicher Gebühr ..dafür...

..das soll beim KWS ein AmmenMärchen sein.. !

ZT


Moin auch,

bin da eben drüber gestolpert, hat Jemand schon mal für eine Schrankkontrolle Gebühren zahlen müssen ?
Eigentlich ist das ja nicht richtig, die Schrankkontrolle ist ja eine "Verdachtsunabhängige " Kontrolle !
Verdachtsunabhängig sind ja auch Verkehrskontrollen und sofern nichts gefunden wird,
muß auch nichts bezahlt werden . Ich lass mich da gerne eines Besseren belehren

#79 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von Tactical-Dad 29.11.2018 08:41

avatar

Da wo ich gewohnt habe wurden nie Gebühren für die Aufbewahrungskontrollen verlangt. Daher hab ich mich mit dem Thema auch nie wirklich beschäftigt.

Als das nationale Waffenregister neu war hab ich vom Bundesverwaltungsamt eine Selbstauskunft eingeholt, es war haarsträubend was damals bei meinen Daten alles falsch war. Mit meiner damaligen Behörde war ich auch etwas auf Kriegsfuß, daher hab ich sie angeschrieben und aufgefordert meine Daten sofort zu berichtigen und iihnen erklärt, dass ich eine Aufbewahrungskontrolle so lange verweigern werde bis diese Daten korrekt sind. Indirekt hab ich ihnen auch angedroht zur Presse zu gehen wenn sie mir auf die Fuße treten wollen. Das hat damals ganz gut funktioniert.

Etwa zeitgleich war eine Kontrolle bei einem Angehörigen. Die Mitarbeiter vom LRA wollten dann eine bestimmte Flinte sehen. Aber die hatte er bereits an mich verkauft, was aber in ihrer Akte nicht drin stand. Und der Kracher war, dass die Flinte auch auf seiner WBK vergessen wurde auszutragen . Aber ich hab mich genau daran erinnert, dass ich selber bei LRA war um sie für ihn aus- und bei mir einzutragen. Wie es der Zufall wollte hatte ich tatsächlich noch den "Kassenzettel" über die Gebühren von dem Tag mit einer Waffen Aus- und Eintragung . Die konnten uns überhaupt nichts und ihnen war das dann natürlich ganz schön peinlich, weil das alles ihr Fehler war .
Seit dem Ereignis hebe ich alle Kassenzettel für waffenrechtliche Gebühren gut auf .

Ich habe mittlerweile durch einige Umzüge mehrere Waffenbehörden durch. Dabei war wirklich nur eine mit der man nicht leben (zusammenarbeiten) konnte. Am Anfang waren die erst nur richtig nervig und unverschämt. Dauernd wollten dir irgend was für das es keine Rechtsgrundlagen gab. Es fing mit so Kleinigkeiten an, dass sie Kopien aller Kaufverträge der Waffen wollten. Und für das Kopieren wollten die dann Geld von mir haben. Und dann haben die immer gemeckert, wenn ich bei meinen Anträgen die die genauen Kaliber und Waffenart Bezeichnungen von X-Waffe (das Programm vom Waffenregister) verwende. Und als sie mir dann Verstöße andichten wollten die nicht da waren hab ich mich mit allem gewehrt, dazu gehörten auch Strafanzeigen gegen ihre Mitarbeiter. Aber dazu will ich keine Details erzählen, das war wirklich ein schmutziger Krieg mit denen.

Mit den meisten Sachbearbeitern bin ich wirklich gut ausgekommen

#80 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 30.11.2018 23:10

Muster !
Für die P38 von 1958,
wer die komplette Anleitung benötigt, kann mich ja kontaktieren
24 Seiten als pdf !
P38006.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#81 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 30.11.2018 23:15

Wer die ZDv 3/13 möchte darf auch gerne Bescheid sagen,
Ausgabe Marinehandbuch von 1984,
hier G3
Handflammpatrone, sowie P1 auch möglich,
hier das Muster:
Marine Handbuch001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#82 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 30.11.2018 23:17

Sorry vergessen, natürlich für lau !

#83 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 30.11.2018 23:31

@Tactical-Dad
Solltest du mal mit der 1911 von Ruger liebäugeln, bekommst du auch ne Tüte,
darin befindet sich die Hülse der ersten abgefeuerten Patrone "deiner" Waffe !
So war es jedenfalls mal

#84 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von Tactical-Dad 02.12.2018 19:41

avatar

Eigentlich plane ich grade keine derartige Anschaffung. Irgend wann brauch ich ne 1911er, aber das hat Zeit. Ich gehe davon aus, dass mir irgend wann mal eine günstig über den Weg laufen wird. Aber ich muss ehrlich sagen, dass hat was mit der 1. Hülse die Ruger beilegt .
Ich plane derzeit die Anschaffung einer sehr ungewöhnlichen 9mm Para Pistole. Die liegt grade zu nem super Preis bei einem Händler. Ich kann aber erst in etwa 2 Wochen zu dem fahren. Ich will sie mir aber nicht reservieren lassen. Das Schicksal soll entscheiden, ob sie dann noch da ist. Das ist nicht unbedingt logisch, aber es muss ja nicht immer alles logisch sein im leben. Was es ist will ich aber noch nicht erzählen, denn der Händler hat sie mit einem Schreibfehler in seinem Onlineshop und wird sie vermutlich daher nicht los, trotz billigstem Preis . Und wenn der Kauf klappt werde ich sie natürlich hier zeigen

#85 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 07.12.2018 22:50

Man braucht immer ne 1911er , auch wenn man sie nicht braucht
Was macht der Deal mit der 9mm Para ? Gibt es da was Neues ? Spann uns nicht auf die Folter !
Verhöker vieleicht meine Sig Sauer .22 und dann investiere ich in eine 1911 in 9mm !
Verdammich, ein Halbautomat von Oberland Arms in .223 wäre auch schön

#86 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von Bobby256 08.12.2018 14:56

Zitat von TorX im Beitrag #78
hat Jemand schon mal für eine Schrankkontrolle Gebühren zahlen müssen ?Eigentlich ist das ja nicht richtig, die Schrankkontrolle ist ja eine "Verdachtsunabhängige " Kontrolle !Verdachtsunabhängig sind ja auch Verkehrskontrollen und sofern nichts gefunden wird,muß auch nichts bezahlt werden . Ich lass mich da gerne eines Besseren belehren


ich hatte diese "Verdachtsunabhängige" Kontrolle vor 4 Wochen...

... alles verlief ohne Probleme

Im Nachhinein hab ich den LRA Kontroller gefragt ob der Besuch denn wohl was kostet...

... weil ich hab euch ja nicht gerufen

Der sagte, dass die Kontrollen in Bayern prizipiell kostenfrei sind, alle meine Kollegen die in BaWü wohnen müssen für den Spaß 25 Öre löhnen

Wie das in anderen Bundesländern ist kann euch das LRA sagen.

#87 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von Tactical-Dad 08.12.2018 19:55

avatar

Dauert noch ein paar Tage, sorry ;-)

#88 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 09.12.2018 03:00

Zitat von Bobby256 im Beitrag #86
Zitat von TorX im Beitrag #78
hat Jemand schon mal für eine Schrankkontrolle Gebühren zahlen müssen ?Eigentlich ist das ja nicht richtig, die Schrankkontrolle ist ja eine "Verdachtsunabhängige " Kontrolle !Verdachtsunabhängig sind ja auch Verkehrskontrollen und sofern nichts gefunden wird,muß auch nichts bezahlt werden . Ich lass mich da gerne eines Besseren belehren


ich hatte diese "Verdachtsunabhängige" Kontrolle vor 4 Wochen...

... alles verlief ohne Probleme

Im Nachhinein hab ich den LRA Kontroller gefragt ob der Besuch denn wohl was kostet...

... weil ich hab euch ja nicht gerufen

Der sagte, dass die Kontrollen in Bayern prizipiell kostenfrei sind, alle meine Kollegen die in BaWü wohnen müssen für den Spaß 25 Öre löhnen

Wie das in anderen Bundesländern ist kann euch das LRA sagen.


Sie sehen es nicht gerne, den Waffenbesitz, doch das Geld nehmen Sie !
Danke dir mal für deine Rückmeldung !

#89 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von Bobby256 09.12.2018 20:47

Zitat von TorX im Beitrag #88
Sie sehen es nicht gerne, den Waffenbesitz, doch das Geld nehmen Sie !


na ja, noch ist der Eintrag in ne WBK relativ günstig mit 25€ pro Waffe

meine grüne ist jetzt am Voll werden und meine gelbe steht nicht weit hinten drein

ich schröpfe die 2 Waffen pro Halbjahr seit längerer Zeit volle Kanne aus

Bin soeben wieder am Tresor kaufen um weitere Bleispritzen unter bringen zu können

Das mag sich schon zur Sucht entwickelt haben

Vermutlich ist nächsten Samstag Slugs gießen angesagt, mal sehen was dabei rauskommt

#90 RE: WBK - Waffen, also alles was erlaubnispflichtig ist von TorX 09.12.2018 20:57

Slug - Brennecke ?
Ich sach mal so, auf grün gehen nach dem KW Kontingent noch drei Halbautomaten, oder ?
Hat sich da was geändert ?
Auf die Gelbe ? Soviel wie rauf passt