#1 Kampf & Widerstand von Zteamgreen 24.05.2017 11:13

avatar

Die Schweizer machen es uns vor.....und machen nichts nach !!

Sie haben die Schnauze voll.....als potentielle Terroristen ...behandelt zu werden :



http://mobile.luzernerzeitung.ch/nachric...art9641,1015400





ZT

#2 RE: Kampf & Widerstand von Tactical-Dad 24.05.2017 11:22

avatar

Man muss nur die Schweiz und England hinsichtlich Sicherheit-Privaten Waffenbesitz betrachten. Dann fällt einem gleich auf, dass jede Form von Waffenrechtsverschärfung keinerlei Einfluss auf die öffentliche Sicherheit hat. Es gibt sogar Meinungen, die nicht von der Hand zu weisen sind, dass das Verbot von Kurzwaffen in England mit zu deren Kriminalitatsschwemme geführt hat.

#3 RE: Kampf & Widerstand von Tiger 24.05.2017 12:02

avatar

Ich frage mich manchmal wirklich, wie weltfremd man sein muss zu glauben das ein strenges und immer wieder verschärftes WaffG zu mehr Sicherheit beiträgt?
Ich spreche jetzt mal von Tschechien das ein sehr liberales WaffG hat...dann müßten ja dort Mord, Totschlag und Amokläufe mit Schußwaffen an der Tagesordnung stehen.
Oder wie war das früher als man noch VL-Revolver und KK-Gewehre bei Versandhäusern und in jedem Eisenwarengeschäft frei kaufen konnte... haben sich die Deutschen damals gegenseitig abgeknallt?

Der Anständige und Gesetzestreue Waffenbesitzer wird mit seinen Waffen immer Verantwortungsvoll umgehen und der Ganove schert sich einen Dreck über irgendwelche WaffG...und der Schwarzmarkt reibt sich die Hände.

Ansonsten schließe ich mich dem Beitrag von hpd voll an.

#4 RE: Kampf & Widerstand von Bobby256 24.05.2017 13:29

ich habe so langsam meine Bedenken wie weit das wohl noch führen wird.
Jahr für Jahr, ein bisschen schleichend mehr Einschränken und die Hürden höher hängen.
Ich hatte ja schon auf Nobby's Beitrag mit dem Waffenschrank der bei Neukauf auf Sicherheitsstufe 0 ausgelegt sein muss geantwortet.
Alle Co2 ler und Knicker raus und ordentliches Material gekauft, solange es noch geht.
Habe dieses Jahr noch 4 Freikäufe auf meine gelbe WBK.
Die werde ich auch nutzen.
Somit wird wahrscheinlich aus meiner geliebäugelten CO2 Walther Lever Action eine Browning BL 22. Die hat nur 33° Lever Öffnungswinkel.
Dann noch was in Kaliber 12 und vielleicht noch eine HK .223. Somit ist immer noch eine Waffe übrig. Mal sehen was es da noch gibt.

#5 RE: Kampf & Widerstand von Tactical-Dad 24.05.2017 14:28

avatar

Zitat von Bobby256 im Beitrag #4
ich habe so langsam meine Bedenken wie weit das wohl noch führen wird.
Jahr für Jahr, ein bisschen schleichend mehr Einschränken und die Hürden höher hängen.
Ich hatte ja schon auf Nobby's Beitrag mit dem Waffenschrank der bei Neukauf auf Sicherheitsstufe 0 ausgelegt sein muss geantwortet.
Alle Co2 ler und Knicker raus und ordentliches Material gekauft, solange es noch geht.
Habe dieses Jahr noch 4 Freikäufe auf meine gelbe WBK.
Die werde ich auch nutzen.
Somit wird wahrscheinlich aus meiner geliebäugelten CO2 Walther Lever Action eine Browning BL 22. Die hat nur 33° Lever Öffnungswinkel.
Dann noch was in Kaliber 12 und vielleicht noch eine HK .223. Somit ist immer noch eine Waffe übrig. Mal sehen was es da noch gibt.



Warum willst Du dich vom Gesetzgeber jagen lassen. Kauf dir doch einfach was dir persönlich am meisten Spaß macht. Von einem Verbot von Sportgewehren sind wie weit weit weg. Und wenn deine gelbe WBK voll ist bekommst Du die nächste. Du kannst auch deinen SB fragen ob er dir einfach für die nächste Waffe auf Gelb einfach ne neue WBK ausstellt die jede menge freien Platz hat. Mein SB würde das machen. (der HK Halbautomat geht aber nicht auf die Gelbe).

#6 RE: Kampf & Widerstand von Bobby256 24.05.2017 15:36

Zitat von hanspeterdieter im Beitrag #5
Zitat von Bobby256 im Beitrag #4
ich habe so langsam meine Bedenken wie weit das wohl noch führen wird.
Jahr für Jahr, ein bisschen schleichend mehr Einschränken und die Hürden höher hängen.
Ich hatte ja schon auf Nobby's Beitrag mit dem Waffenschrank der bei Neukauf auf Sicherheitsstufe 0 ausgelegt sein muss geantwortet.
Alle Co2 ler und Knicker raus und ordentliches Material gekauft, solange es noch geht.
Habe dieses Jahr noch 4 Freikäufe auf meine gelbe WBK.
Die werde ich auch nutzen.
Somit wird wahrscheinlich aus meiner geliebäugelten CO2 Walther Lever Action eine Browning BL 22. Die hat nur 33° Lever Öffnungswinkel.
Dann noch was in Kaliber 12 und vielleicht noch eine HK .223. Somit ist immer noch eine Waffe übrig. Mal sehen was es da noch gibt.



Warum willst Du dich vom Gesetzgeber jagen lassen. Kauf dir doch einfach was dir persönlich am meisten Spaß macht. Von einem Verbot von Sportgewehren sind wie weit weit weg. Und wenn deine gelbe WBK voll ist bekommst Du die nächste. Du kannst auch deinen SB fragen ob er dir einfach für die nächste Waffe auf Gelb einfach ne neue WBK ausstellt die jede menge freien Platz hat. Mein SB würde das machen. (der HK Halbautomat geht aber nicht auf die Gelbe).



nun, jagen lasse ich mich nicht. Aber wer weiß was für Verbote kommen.
So habe ich schon mal einen mind. 33 schüssigen Unterhebelrepertierer. Weil meines Wissens ja an den Magazinkapazitäten auch rumgefeilt wird.
Kal. 12 könnte ne Pumpe werden, kein Problem über den BDMP.
Der HK kommt auf die grüne, da ist auch noch Platz