#1 CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von JonnyGun 03.01.2020 19:04

avatar

Hallo Leute.

Ich habe nach langem hin und her und vor allem bevor es sie gar nicht mehr gibt, mir noch eine CP1-M gegönnt. Nach ca. 1000 Schuss haben sich nun aber einige Fragen aufgetan.

1. Das Kapselrohr wo die 12 gr. Kartusche reinkommt wird sehr kalt bei der CP1-M. Das habe ich so bei meiner Diana Chaser z.B. noch nicht beobachtet. Man hört aber bei der CP1-M auch nicht das irgendwo unkontrolliert CO2 entweicht. Ist das normal mit dem kalt werden?

2. Bei allen anderen meiner CO2 Spielzeuge werden die Kapseln immer sehr sauber angestochen, also ein schönes rundes gleichmäßiges Loch im Kartuschenhals. Bei der CP1-M bleibt im Loch immer ein kleiner Fetzen Metall hängen. Der Anstechdorn sieht allerdings ordentlich rund aus und hat auch keinen Grat so weit ich das per Inspektionsleuchte einsehen kann.

3. Ich bekomme aus der CP1-M ca. 45 - 50 verwertbare Schüsse bei Zimmertemperatur (ca. 20°C) ... ist das ok? Die Diana Chaser liegt ja ähnlich.

Die Präzision ist super, auf 5m lassen sich leere CO2-Kartuschen problemlos freistehend treffen und bis auf den etwas klobigen Griff (welchen ich noch bearbeiten/anpassen will) und den ... hmm naja ... etwas schwammigen Abzug ohne Druckpunkt, bin ich sehr zufrieden mit der CP1-M. Vielleicht kann ja ein CP1-M Besitzer was zu meinen Fragen sagen.

Danke und Gruß,

JonnyGun

#2 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von Zteamgreen 03.01.2020 19:20

avatar

Zitat von JonnyGun im Beitrag #1
Hallo Leute.

Ich habe nach langem hin und her und vor allem bevor es sie gar nicht mehr gibt, mir noch eine CP1-M gegönnt. Nach ca. 1000 Schuss haben sich nun aber einige Fragen aufgetan.

1. Das Kapselrohr wo die 12 gr. Kartusche reinkommt wird sehr kalt bei der CP1-M. Das habe ich so bei meiner Diana Chaser z.B. noch nicht beobachtet. Man hört aber bei der CP1-M auch nicht das irgendwo unkontrolliert CO2 entweicht. Ist das normal mit dem kalt werden?

2. Bei allen anderen meiner CO2 Spielzeuge werden die Kapseln immer sehr sauber angestochen, also ein schönes rundes gleichmäßiges Loch im Kartuschenhals. Bei der CP1-M bleibt im Loch immer ein kleiner Fetzen Metall hängen. Der Anstechdorn sieht allerdings ordentlich rund aus und hat auch keinen Grat so weit ich das per Inspektionsleuchte einsehen kann.

3. Ich bekomme aus der CP1-M ca. 45 - 50 verwertbare Schüsse bei Zimmertemperatur (ca. 20°C) ... ist das ok? Die Diana Chaser liegt ja ähnlich.

Die Präzision ist super, auf 5m lassen sich leere CO2-Kartuschen problemlos freistehend treffen und bis auf den etwas klobigen Griff (welchen ich noch bearbeiten/anpassen will) und den ... hmm naja ... etwas schwammigen Abzug ohne Druckpunkt, bin ich sehr zufrieden mit der CP1-M. Vielleicht kann ja ein CP1-M Besitzer was zu meinen Fragen sagen.

Danke und Gruß,

JonnyGun




Die CP ist mit fast 6 Joule kräftiger als die ChaserPistole. mit 5,2 Joule.

Vermutlich leitet das ZylinderRohr der CP die Kälte besser nach aussen ab.....wodurch die

CP mehr Energie entwickeln kann.

Die Kälte ist normal.






Der Anstich eine Kapsel hängt nicht immer vom jeweiligen Anstichdorn ab.....sondern auch

von der jeweiligen KapselMarke......einfach mal andere Kapseln besorgen oder den

KapselDeckel mit einem Bit etwas eindengeln.

Mit den GSG und Uma -Kapseln ist das Loch bei meiner CP kreisrund.






Bei 20 Grad sind 40-50 Schuss normal.

#3 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von Zteamgreen 03.01.2020 19:27

avatar

Zitat von Zteamgreen im Beitrag #2
Vermutlich leitet das ZylinderRohr der CP die Kälte besser nach aussen ab.....wodurch die

CP mehr Energie entwickeln kann




BTW :



Die ZylinderRohre beider Waffen füllen sich nicht nach dem Anstich mit Co2 !

Der Zylinder dient lediglich mit ArretierungsSchraube als AnstichTechnik.


Der Anstich wird wie bei den üblichen Co2-Pistolen vollzogen.

#4 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von JonnyGun 03.01.2020 19:34

avatar

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Na da scheint ja alles in Ordnung zu sein mit meiner CP1-M, was mich durchaus beruhigt.

Wegen den CO2-Kartuschen ... ich verwende auch die Kartuschen/Kapseln von Umarex und auch bei der einen Wartungskapsel von Walther, welche ich mal testweise durchgejagt hatte, bleibt in dem Loch im Kartuschenhals immer ein kleiner Metallgrat zurück. Aber da der Rest offensichtlich so ist wie es sein soll, werde ich das mit dem Anstechdorn einfach ignorieren und weiterhin mit der CP1-M Spaß haben .

Gruß,

JonnyGun

#5 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von Zteamgreen 03.01.2020 19:39

avatar

Ein Bild des Loches in der Kapsel wäre hilfreich.


Ist die Kapsel nicht vollends angestochen und villt. nur ein MiniLoch zu sehen.....

...verliert die CP fast um die Hälfte ihre SchussKraft.



Dieses Problem hatte ich hier bei WPU schon mehrfach dokumentiert.....zb. im Fall

eines Revolvers von Uma.... dem 686.

#6 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von JonnyGun 06.01.2020 21:13

avatar

Ein Bild ist kein Problem ... bitte schön:




Im ersten Bild ist rechts die Kapsel der CP1-M und im zweiten darunter ist zum Vergleich links die Kapsel der Chaser mit sauberem Anstechloch.

Ich hätte da mal noch eine andere Frage. Ich möchte die CP1-M entschäften ... hat jemand einen Tipp wie ich am besten vorgehen soll, danke.

Gruß, JonnyGun|addpics|sd5-1-985e.jpg-invaddpicsinvv,sd5-2-1634.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

#7 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von Zteamgreen 06.01.2020 21:37

avatar

Sieht leider nicht so toll aus.......mit dem Anstich.

Gehe davon aus ....dass die CP nur auf halber Kraft läuft.


Durch das zu enge KapselLoch erhöht sich der Cooldown immens......was gleichzeitig

zum LeistungsVerlust führt.

Daher der zu kalte Zylinder.



Zerlegen hier...in meinem Vid :


#8 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von JonnyGun 06.01.2020 22:35

avatar

Zitat von Zteamgreen im Beitrag #7
Durch das zu enge KapselLoch erhöht sich der Cooldown immens......was gleichzeitig

zum LeistungsVerlust führt.

Daher der zu kalte Zylinder.


Hmmm ... da scheint was mit dem Dorn nicht zu passen. Ich hatte schon ein Stück Papier zwischen Kapsel und Verschlussstück getan um den Anpressdruck beim zuschrauben zu erhöhen, allerdings war das Ergebnis das gleiche.

Danke für die Videoanleitung

Gruß,
JonnyGun

#9 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von Zteamgreen 06.01.2020 22:51

avatar

Zitat von JonnyGun im Beitrag #8
Zitat von Zteamgreen im Beitrag #7
Durch das zu enge KapselLoch erhöht sich der Cooldown immens......was gleichzeitig

zum LeistungsVerlust führt.

Daher der zu kalte Zylinder.


Hmmm ... da scheint was mit dem Dorn nicht zu passen. Ich hatte schon ein Stück Papier zwischen Kapsel und Verschlussstück getan um den Anpressdruck beim zuschrauben zu erhöhen, allerdings war das Ergebnis das gleiche.

Danke für die Videoanleitung

Gruß,
JonnyGun





Versuche es mal mit einem 1 CentStück.

#10 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von JonnyGun 07.01.2020 16:56

avatar

Ich habe heute den Verkäufer kontaktiert und die CP1-M zurück gesendet.

Zu den genannten Sachen ist mir noch aufgefallen das das System völlig schief im Griffstück sitzt und beim repetieren hinten mit dem Kammerstängel am Griff langschleift, also genau wie in Deinem Video.
Jetzt warte ich erstmal ab was der Verkäufer sagt ... in der Hoffnung auf einen Austausch gegen eine korrekt funktionierende CP1-M (falls noch vorrätig).

Ich halte euch auf dem laufenden hier.

Gruß,
JonnyGun

#11 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von JonnyGun 17.01.2020 18:13

avatar

Ich habe heute Antwort vom Verkäufer bekommen ... die CP1-M ist an den Hersteller zur Reparatur geschickt worden. Jetzt bin ich ja gespannt wie eine Feder was bei der ganzen Sache herauskommt (Reparatur? Tausch?) ... und vor allem wie lange es dauert bis sie wieder hier auf meinem Schreibtisch liegt.

Gruß, JonnyGun

#12 RE: CP1-M Fragen Schussanzahl, Kapselrohr, etc. von JonnyGun 30.01.2020 18:28

avatar

So, wie schon im Thread "Neuanschaffungen" erwähnt ist meine CP1-M wieder da. Sie wurde umgetauscht und nun ist alles so wie es sich gehört.
Das System sitzt gerade im Schaft und auch das repetieren geht total flüssig.

Hier mal schnell 55 Schuss aus 6m auf eine Herzscheibe freistehend beidhändig und mit offener Visierung.

Test CP1-M.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)